SQUID ist ein kreativbüro für architektur & design mit hauptsitz in wien und wurde 1999 von gundolf leitner gegründet.


SQUID wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem BEST ARCHITECTS AWARD, dem BAUHERRENPREIS österreichischer architekten für hervorragende Bauten und dem VORALBERGER HOLZBAUPREIS für experimentelle Holzanwendung.


gundolf.leitner

universität für angewandte kunst - WIEN . meisterklasse für architektur - prof. hans hollein

royal college of art - LONDON . school of architecture and interior design - prof. nigel coates

1999 gründung SQUID architecture & design

2003 gründung MADE-TO-MEASURE creative pool

2015 gründung JAMSESSION FURNITURE for creative working www.jam-session.at



philosophie

SQUID spürt nach, dechiffriert und übersetzt die impulse aus ort, nutzer, zielsetzung und idee. die bündelung und zusammenführung komplexer zusammenhänge auf das wesentliche ist ziel und anspruch. die wahrnehmungen werden analysiert und stehen als philosophie im mittelpunkt des jeweiligen projekts. das individuelle kommt auf dem weg der reduktion im endprodukt zum ausdruck.

SQUID entwickelt designs, deren kraftfeld sich aus dem zusammenspiel von ruhe und dynamik erzeugt, deren schwingungen und bewegungsfluss den menschen stimulieren, indem sie ihn haptisch und visuell herausfordern.

SQUID entwirft gebäude, die den menschen umhüllen und umfliessen; zwischen geborgenheit und exponiertheit, zwischen expressivität und ruhe vermitteln.

SQUID interessiert die verformung des raumes, ist auf den benutzer zugeschnitten, wird spezifischen bestimmung gerecht, und lädt so zu einem spiel aus bekanntem und unvorhergesehenem.

SQUID meint, dass architektur raumgreifend, skulptural, plastisch sein darf.

der begriff SQUID ist seinem ursprünglichen zusammenhang nach die abkürzung für SUPERCONDUCTING QUANTUM INTERFERENCE DEVICE (supraleitende quanteninterferenzeinheit). er bezeichnet einen sensor zur sehr präzisen messung extrem geringer magnetfeldänderungen. SQUIDs werden in den verschiedensten bereichen eingesetzt, so etwa in der medizin um die magnetfelder von herz- oder gehirnströmen zu ermitteln, zur materialprüfung oder in der geologie und archäologie um unter der erdoberfläche befindliche strukturen, gesteinsschichten, gebäudereste etc. entdecken zu können. die anwendungen sind vielfältig – immer aber geht es darum, feinste schwingungen aufzuspüren, um daraus rückschlüsse auf bestimmte zustände oder prozesse ziehen und dann darauf reagieren zu können.

SQUID bezieht sich auch auf den film STRANGE DAYS / usa 1995 von KATHRYN BIGELOW

text: imke haasler


squid // office for architecture & design

grundsteingasse 8/3
1160 wien / vienna . austria

fon +43 1 409 79 09 0
fax +43 1 409 79 09 16

office@squid.at
www.squid.at
www.facebook.com/squid.architecture.design



< back